Wir haben nun das Conway- , das Solowjew- und das Motorlet Triebwerk fertig, sowie das Modell einer Boeing 707-430 (Langstreckenversion) der Lufthansa mit Conway-TL im M: 1:72 in Vitrine unter dem Conway TL 1 aufgestellt.

Conway: Es hat jetzt seinen endgültigen Platz gefunden in Halle2 direkt am Weg, beidseits gut beleuchtet. Dafür mussten das Tyne und das RB 62 etwas umziehen, aber so sieht es nicht mehr so vollgeproppt aus. Wir alle sind mit dem so gefundenen Dtandort sehr zufrieden. - Die beiden anderen folgen bald.

Und schließlich haben wir den SG 38 Schulgleiter abgehängt, neu über der Spitfire platziert und an seiner Stelle als neues Ausstellungsstück die Schleicher Ka 6 gehängt (und so nebenbei der Halle 2 ein völlig neues Bild verpasst). 

Conway + 707 Mod (1)

Conway + 707 Mod (2)

Conway + 707 Mod (4)

Conway + 707 Mod (5)

Conway 08 21 (2)

Conway alt A

Conway alt B

Conway neu B

Conway TL Schnitt   Kopie

 

 

SG 38: Der Plan, im Museum als neues Objekt einen Schleicher Ka 6 (ein Hochleistungssegelflugzeug aus Holz, gewann Weltmeisterschaften in den 50er und 60 Jahren, ließ sich nur verwirklichen, wenn sie den Platz des von Beginn an dort hängenden Schulgleiters SG 38 einnehmen würde. Der zunächst angestrebte Platz über dem Jagdflugzeug Supermarine Spitfire (schräg gegenüber) reichte wegen der deutlich größeren Spannweite nicht aus. Ergo musste der Schulgleiter an diesen für ihn ausreichenden Platz, die Ka 6 sollte danach seinen ehemaligen Standort einnehmen.

Soweit - so gut. Aber es gab organisatorische Schwierigkeiten, Manpower fehlt und dann noch Corona! Es dauerte. Aber nun im August/September 2021 dann Vollzug!

2021 war alles vorbereitet und vorhanden: Der Schulgleiter wurde abgeseilt, und für die Spitfire wurde Arbeitsplatz durch Wegräumen geschaffen und in einer sehr schwierigen Operation kam er dann an seinen neuen Standort. 

Hier dazu ein paar Bilder:

SG 38  2

SG 38 neu   2

SG 38 Umhaengung (1)

do28 001

Januar 2021: Leider muss unser Museum auch noch im Januar (aktuell bis Mitte Februar) geschlossen bleiben. Wir haben aber die Zeit genutzt, um einige Arbeiten durchzuführen.

Aktuell wurde die vor dem Museum stehende DO 28 Skyservant überholt. Dafür haben einige Mitglieder des Betreibervereines u.a. den Sockel erneuert und auch die Außenhaut  gereinigt. Ein großes Werk ist vollbracht: unser Bauernadler Do 28 im Freigelände ist auf seinem neuen Standort einen Meter museumwärts angekommen.

Mehr über die Aktion finden Sie hier.

Nachruf für unseren Siegfried Fricke

Am 23.März 2021 verstarb unser verehrter Kollege Siegfried Fricke aus Hannover, geboren am 30.März 1930. Aufgewachsen in Wernigerode, begann er schon als Junge sich für den Flugzeugmodellbau zu interessieren und kam bald zur Segelfliegerei, was damals unter den politischen Verhältnissen im 3.Reich nur in der Flieger HJ ging. Aber bevor die Ausbildung richtig losging, kamen die Amerikaner, und Siegfried und seine gleichaltrigen Kameraden sollten via Volkssturm im April `45 noch den Endsieg im Harz gewinnen, als woanders die Amerikaner bereits an der Elbe waren.

Der gerade 15 Jährige kam mehrfach in lebensbedrohliche Situationen, barg Bomben-opfer aus den Trümmern und konnte aus kurzer US-Gefangenschaft fliehen, was ihm einen Aufenthalt in deren Hungerlagern auf den Rheinwiesen 1945 ersparte. Als dann die Russen seine Heimat übernahmen, machte er eine Bäckerlehre durch, ging dann aber bald in den "Westen", schließlich nach Hannover, fand dort Arbeit und gründete eine Familie.

fricke001

Siegfried links in seinem Hangar 7  beim Modellbau im Museum

fricke001

Beim Verlassen eines Convair Airliners im Luftfahrtmuseum Helsinki

Die Zeiten waren schlecht, und ein Unfall sorgte dafür, dass seine Füße ihn nur noch wenig tragen konnten. Er war auf Gehilfen (damals noch Krücken genannt) lebenslang an-gewiesen und musste wieder und wieder Operationen an den Beinen über sich ergehen lassen. Damit konnte er seinen erlernten Beruf (er hatte seine Meisterprüfung be-standen) nicht mehr ausüben. Aber damit kam ein neuer Abschnitt in sein Leben, er hatte das große Glück, Kartograf werden zu können, was er bis zur Rente in der Vor-           computerzeit auch war, als noch alles manuell gezeichnet wurde. Und er hatte ruhige Hände, die es ihm erlaubten, hochpräzise Plastikmodelle mit vorbildlicher Bemalung herzustellen. Ein zweites Hobby war seine ehrenamtliche Schwimmtrainertätigkeit, viele Hannoveraner Schwimmer brachten es weit damit, auch international.

Seine Freude am Flugzeugmodellbau führte ihn mit Anderen zur Gründung des Hannöverschen Plastik-Modellbau-Verein VdPM und 1992 zu Günter Leonhardt in sein neu gegründetes Luftfahrtmuseum Laatzen. Hier baute er zusammen mit dem damaligen 2. Vorsitzenden Karl Kössler, beruflich ehemaliger Präsident des Luftfahrtbundesamtes, die Modellflugzeugsammlung unseres Museums auf und wurde "unser Modellbaupapst". Eine so reichhaltige Sammlung von Modellflugzeugen von Beginn der Fliegerei bis heute, und derart präzise gebaut, haben wir bei vielen Besuchen in Luftfahrtmuseen weltweit nicht wiedergesehen.

Im Museum kümmerte er sich nicht nur um Modelle, sondern auch mit großer Begeisterung um die Besucherbetreuung, am liebsten um die Kinder.

Siegfried war ein ruhiger und bescheidener und sehr freundlicher Mitmensch, allem guten Neuen zugetan und mit einem enormen Wissen über Modellbautechniken und die deutsche Luftfahrt ausgestattet.

Bis ins hohe Alter, selbst noch in den Corona-Zeiten, hat er dem Museum die Treue gehalten und gewirkt, bis eine sich schnell ausbreitende schwere Krankheit ihn überwandt. 

Lieber Siegfried, wir danken Dir sehr für dein Engagement und für

die Zeit, die wir mit Dir verbringen durften. 

Das Museumteam

roterteppichIn diesen Zeiten, in denen auch unserer Museum wegen Corona geschlossen hat, wollen wir Ihnen einiges Interessantes aus dem Museum zeigen. Dazu haben wir sozusagen im Homeoffice einen kleinen Leitfaden erarbeitet, den wir ständig anpassen wollen (die neusten Beiträge stehen gleich hier oben).notevirtuell3

Extra für Sie haben wir einen roten Teppich ausgelegt. 

Pfeilunten1Folgen Sie uns und den Pfeilen,
    bzw. klicken Sie auf die Pfeile oder ins Video!
Pfeilunten1

 

 PfeilrechtsEin toller Neuzugang, schauen Sie selbst! neu1

PfeilrechtsUnsere Bibliothek ist zwar den Besuchern nicht zugänglich, aber wer was Bestimmtes sucht, der kann ja mal online reinschauen und stöbern.    neu1

Pfeilrechts
Und weiter geht es. Heute mit Luftkrieg im 2. Weltkrieg über Fliegerbekleidung, Motoren und Fliegern wie die legendäre Me 262. 

 PfeilrechtsUnd hier ein Beitrag über die Schnellflug- und Pfeilflügeltechnik. 

 

PfeilrechtsDas Luftfahrtmuseum ist eine Stiftung und wird von einem Bertreiberverein betrieben. Jeder kann hier mitmachen. Mehr Infos gibt es hier. 

PfeilrechtsHinten in Halle II steht eine Antonov AN 2 im Original. Schauen Sie mal hier, was das für eine Maschine ist.   

 

PfeilrechtsUnd auch Hubschrauber findet man bei uns, mehr davon natürlich im Hubschraubermuseum Bückburg. 

 

 PfeilrechtsUnd ein weiteres Luftfahrtmuseum findet  man in Wernigerode 

 

PfeilrechtsFazinierende Bilder vom Flug der ME109, die man bei uns im Original bestaunen kann.  

 

Pfeilrechts

Und hier mal ein Portait von unserem Gründer Günter Leonhardt und ein Einblick in die Gründerjahre 

 

PfeilrechtsMal ganz was anderes: Führung durch Museen, hier das Miniatur Wunderland in Hamburg, schaut rein, klickt hier .

 

PfeilrechtsVon dem ersten Flugzeug mit einer Strahlturbine der ME262 haben wir ein komplettes Triebwerk im Museum.  

 

osternB

PfeilrechtsUnd so sieht es aus, wenn man Ostern 2020 in unser Museum geht, hier die Halle II.  

PfeilrechtsUnd so sieht es aus, wenn man Ostern 2020 vor dem Museum steht.  

 

Pfeilrechts

In Halle II steht eine Alouette, in die man sich (unter Aufsicht) auch mal reinsetzen kann. 

Alouette


Hier dazu ein Video:

.
Pfeilrechts

Die Antonov steht bei uns in Originalgröße zum Bestaunen und Besteigen. neu1 

PfeilrechtsUnd auch die JU 52 steht bei uns in Teilen im Museum und die Bergung in Norwegen wir dhier gezeigt.  

PfeilrechtsWeiter geht es mit dem Rundgang durch die Halle I, Teil 3 

Pfeilrechts
Hier mal ein Bericht und ein toller Rundgang durch unser Museum (Dank an die HAZ für die Genehmigung) 
 

Pfeilrechts


Und hier in toller Film mit der Focke und der Spitfire, beide können bei uns bestaunt werden.
 

 

Pfeilrechts
Lesen sie in Google, wie unsere Besucher uns bewerten.

Pfeilrechts
Auch das Hubschraubermuseum Bückeburg (ein Besuch wert) ist in diesen Zeiten geschlossen. 

Pfeilrechts
Und hier ein Video aus Youtube von unsrem Museum.

Pfeilrechts
Der Vogelflug als Grundlage der Fliegekunst (virtueller Rundgang Teil 2)

Pfeilrechts


Karl Jatho, viele offene Fragen um diesen Pioneer der Luftfahrt (hier ein Bericht von RTL Nord).

Pfeilrechts 
Frauen in der frühen Luftfahrt, virtueller Rundgang Teil 1 Elly Beinhorn

Pfeilrechts
Hier finden Sie den Youtube-Kanal des Luftfahrtmuseums.

Pfeilrechts

 


Schauen Sie sich einfach mal an, was so alles in Youtube über unser Museum enthalten ist.

Pfeilrechts


Der Militärtransport Junker Ju 52, Teil 4 über die Ju 52

Pfeilrechts


Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie einen Rundgang via Video 

Pfeilrechts


Und wenn Sie noch mehr über die JU 52 erfahren möchten: Wissenswertes über die Ju52, Teil 3 über die Ju 52

Pfeilrechts


Und hier lesen mehr über die Junkers und ihre Konkurenz, Teil 2 über die Ju 52.

Pfeilrechts


Auch die Arbeiten an der Ausstellung Flugzeugsteuerung sind zum Erliegen gekommen!

Pfeilrechts
Oder lesen Sie ganz in Ruhe die spannende Geschichte über Pioniere der deutschen Luftfahrt, Teil 1 mit Hugo Junkers.

Pfeilrechts


Oder schauen Sie sich einige tolle Videos von unserem Museum an.

hugojunkers

 

Pfeilrechts
Blicken Sie hinter die Kulissen und erfahren Sie Intressantes aus unserem Museum!

 

PfeilrechtsAuch in Google finden Sie zahlreiche Hinweise über unser Museum und unsere Mannschaft!
(besonders die tollen Bewertungen sagen einiges aus und erfreuen uns)! 

PfeilrechtsSchauen Sie sich die Modelle des Monats an! 

 

PfeilrechtsWas gibt es Neues im Museum? 

 

 

KontaktzumMuseum3